VDS-Regionalseiten

regionen 
VDS-Regionalseiten


VDS im Ausland

Der Einsatz für die deutsche Sprache eint Menschen auf der ganzen Welt. Rund 20.000 Mit­glieder des VDS leben außer­halb der deutschen Landes­grenzen oder sind keine Staats­bürger der Bundes­republik.

Suche auf der VDS-Seite

Abonnement

feed-image Nachrichten

VDS bei:

facebook
YouTube
twitter-logo
xing-logo

Lesezeichen

kultuerlich_logo

logo-vds-aka-100

Bekannte VDS-Mitglieder

sprechblase_weinrich.jpg

Alle auf einen Blick

vds-unterstuetzen

Anglizismenindex

Der VDS-Anglizismen-INDEX ist das ständig aktualisierte Nachschlagewerk für Anglizismen in der deutschen Allgemeinsprache. Es gibt ihn als Netzausgabe und als Buch.

Nachrichten

VDS-Infobrief Nr. 250
und 2015


Archiv:
2010 2011 2012 2013
2014

VDS-Infobrief per E-Post:
Bestellung

Gedrucktes

Literatur zu den Themen des VDS, von VDS-Mitgliedern und aus dem Programm des IFB Verlags Deutsche Sprache

Einleitung
IFB Verlag Deutsche Sprache
Buchbesprechungen



Donnerstag, 26. März 2015

VDS-Infobrief 250: Klassiker in der Schule

book-641408 400

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) schreibt über die Klassikerrezeption an deutschen Schulen. In den letzten Jahren sei es in Mode gekommen, Werke aus dem Kanon für Schüler abzuändern, zu kürzen und an die heutige Weltanschauung anzupassen. So gebe es sogenannte „jugendgemäße Bearbeitungen“. Einige Bundesländer verzichteten sogar darauf, Texte aus dem 18. Jahrhundert oder dem Mittelalter zu lesen, da es angeblich durch den Sprachwandel zu Verständnis­problemen kommen könnte. Fraglich sei, ob diese Vereinfachungen sinnvoll für Bildung und Zukunft der Schüler seien. Die FAZ führt Bayern und Sachsen als positive Beispiele an, denn dort werden noch immer Werke der Antike und des Mittellalters gelesen. Der Beitrag plädiert dafür, gerade die Schule als Ort zu fördern, an dem Klassiker als kulturelle Güter und literarisches Erbe gelesen werden. Denn eine solche Lektüre schade den Schülern bei der Vorbereitung auf ihren künftigen Lebensweg nicht.

mehr ...

 

Dienstag, 17. März 2015

Sprachnachrichten Nr. 65: Klasse! Wir singen

sn2015-01

Die ersten „Klasse! Wir singen"-Liederfeste des Jahres 2015 haben in Hannover, Göttingen und Braunschweig stattgefunden. Die Ausgabe Nr. 65 der Sprachnachrichten berichtet, wie es dort war. Ein weiterer Schwer­punkt ist die deutsche Sprache in der Politik, nämlich die Diskussionen darüber, die Schreibschrift abzuschaffen, Englisch zur Amtssprache in Deutschland oder zur zweiten offiziellen Sprache im Düsseldorfer Rathaus zu machen, Sprachförderkurse für Zuwanderer und die Sprach­be­ziehungen zwischen Russland und Deutschland in Krisenzeiten. Die Kabarettistin Luise Kinseher plädiert im Interview für mehr Gelassenheit bei Sprachproblemen und die Rubrik „Schönes Deutsch" zitiert ausführlich aus der Übertragung des WM-Finales 1954 in Bern. Mit Blick auf die VDS-Delegiertenversammlung in Wittenberg ruft Vorstandsmitglied Birgit Schönberger besonders Frauen dazu auf, sich für den VDS-Vorstand zu bewerben.

Die Sprachnachrichten bekommen VDS-Mitglieder mit der Post. Es gibt sie aber auch im Zeitschriftenhandel zu kaufen und als pdf-Datei.

 

 

 

Neu auf unseren Seiten:

Redner gesucht; Foto: "Italienerin" simonthon/photocase.com (ID 5425629)buttonkarikaturen3d

buttonkws 3dInfobrief - Foto: "russisch brot" sïanaïs/photocase.com (ID 179281)

 

Medienecho

Für Nuhr ist der Kulturpreis Deutsche Sprache eine seiner wichtigsten Auszeichnungen. „Andere Preise habe ich bekommen, weil ich lustig bin, diesen, weil ich ernst genommen werde“, sagte der Preisträger.  Dabei sei die Sprache für ihn von besonderer Bedeutung. „Schließlich gibt es bei meinem Bühnenprogramm keinen Tanz und keine Pyrotechnik - es geht nur um die Worte.“ (Tagesspiegel, 25.10.2014)

 

VDS-Mitglied werden

vds-logo-kleinIm Verein Deutsche Sprache e. V. tun Sie etwas für die Zukunft des Deutschen als Kultur­sprache. Jeder ist willkommen; inzwischen sind es mehr als 36.000 Menschen, die weltweit im VDS in über 120 Staaten die deutsche Sprache fördern. Sie können den VDS als stilles Mitglied unterstützen oder die Vereinsarbeit aktiv mitgestalten. Hier (PDF-Datei) finden Sie den Antrag auf Mitglied­schaft. Am besten gleich ausfüllen und mit gelber Post oder per Fax an die Vereinszentrale zurück­. Weitere Informationen finden Sie hier: Mitglied werden.

Stiftung Deutsche Sprache

stiftungdsDie Stiftung Deutsche Sprache ergänzt die Vereinsarbeit. Sie wurde 2001 ge­gründet, ist weltanschaulich neutral, politisch unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sprüche

Wenn's ernst gemeint ist, muss es in der Muttersprache sein.

Rapper Smudo & Co. singen deutsche Texte
(derwesten.de 12.12.2014)