VDS-Regionalseiten

regionen 
VDS-Regionalseiten


VDS im Ausland

Der Einsatz für die deutsche Sprache eint Menschen auf der ganzen Welt. Rund 20.000 Mit­glieder des VDS leben außer­halb der deutschen Landes­grenzen oder sind keine Staats­bürger der Bundes­republik.

Suche auf der VDS-Seite

Abonnement

feed-image Nachrichten

VDS bei:

facebook
YouTube
twitter-logo
xing-logo
EDB

Lesezeichen

kultuerlich_logo

logo-vds-aka-100

Bekannte VDS-Mitglieder

sprechblase_steimle.jpg

Alle auf einen Blick

vds-unterstuetzen

Anglizismenindex

Der VDS-Anglizismen-INDEX ist das ständig aktualisierte Nachschlagewerk für Anglizismen in der deutschen Allgemeinsprache. Es gibt ihn als Netzausgabe und als Buch.

Nachrichten

VDS-Infobrief Nr. 295
und 2016


Archiv: 2010 2011 2012 2013
2014 2015

VDS-Infobrief per E-Post:
Bestellung

Gedrucktes

Literatur zu den Themen des VDS, von VDS-Mitgliedern und aus dem Programm des IFB Verlags Deutsche Sprache

Einleitung
IFB Verlag Deutsche Sprache
Buchbesprechungen



Freitag, 05. Februar 2016

VDS-Infobrief 295: Professor für Arabischunterricht an deutschen Schulen

fotolia 89543410 sAls Reaktion auf die wachsende Zahl Arabisch sprechender Flüchtlings­kinder an deutschen Schulen fordert der Präsident der privaten „Kühne Logistics University“ in Hamburg, Thomas Strothotte in einem Beitrag für die Wochenzeitung DIE ZEIT, Arabisch als Pflichtfach für alle Schüler einzuführen. SPIEGEL-ONLINE begründet Strothottes Vorschlag damit, dass deutschen Schülern so „ein Zugang zur arabischen Welt“ möglich werde. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein“, wird Strothotte zitiert. Bildungs­politiker der CDU, SPD und der Grünen wiesen den Vorschlag zurück: „überhaupt nicht zielführend“ (CDU), „die Kirche im Dorf lassen“ (SPD), „Finger weg davon! (GRÜNE). (Bild: © Fotolia)

mehr ...

 

Donnerstag, 04. Februar 2016

Deutsch als sozialer Kitt

Der Verein Deutsche Sprache e.V. hat sein Motto für das aktuelle Jahr gewählt. „Deutsch verbindet!“ wird das übergreifende Thema seiner kommenden Projekte sein.

„Nie war die deutsche Sprache als sozialer Kitt so wichtig wie heute“, sagt der VDS-Vorsitzende Prof. Dr. Walter Krämer. „Hunderttausende Flüchtlinge und vor allem Flüchtlingskinder müssen so schnell wie möglich die deutsche Sprache lernen.“ Kontraproduktiv seien dabei ein ideologisch motivierter Genderwahn und das Bestreben vieler Kommunen, auch Englisch als Verkehrssprache in ihren Ämtern zuzulassen. „Das ist eine Integrationsbremse allererster Qualität“, so Krämer.

 

 

 

Neu auf unseren Seiten:

Redner gesucht; Foto: "Italienerin" simonthon/photocase.com (ID 5425629)buttonkarikaturen3d

buttonkws 3dbuttonargumentation 3d

 

Medienecho

Wiederum als voller Erfolg erwies sich laut einer Mitteilung eine Vortrags­veranstaltung mit grenz­über­schreitendem Charakter, zu welcher die Regional­gruppe Ortenau des Vereins Deutsche Sprache nach Offenburg eingeladen hatte.
(Badische Zeitung 24.4.2015)

 

Mitglied werden

vds-logo-kleinMachen Sie mit! Im Verein Deutsche Sprache e. V. tun Sie etwas für die Zukunft des Deutschen als Kultur­sprache. Jeder ist willkommen; inzwischen sind es mehr als 36.000 Menschen, die weltweit im VDS in über 120 Ländern die deutsche Sprache fördern. Sie können den VDS als stilles Mitglied unterstützen oder die Vereinsarbeit aktiv mitgestalten. Hier (PDF-Datei) finden Sie den Antrag auf Mitglied­schaft. Am besten gleich ausfüllen und mit gelber Post oder per Fax an die Vereinszentrale zurück­. Weitere Informationen finden Sie hier: Mitglied werden.

Stiftung Deutsche Sprache

stiftungdsDie Stiftung Deutsche Sprache ergänzt die Vereinsarbeit. Sie wurde 2001 ge­gründet, ist weltanschaulich neutral, politisch unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sprüche

Wenn ich merke, dass Sprache den Weg über das Gehirn scheut, muss ich eingreifen.

Johann König, Komiker und Lingualgourmet