Drucken

Sprachnachrichten

sn2016-02   sn70-qrcode

Die aktuelle Ausgabe als pdf  (ca. 5 MB)
Mobilversion (auch über den QR-Code) als html-Datei


Archiv:
ältere Ausgaben

 


 

Der Juli-Ausgabe der Monatsschrift „Forschung & Lehre" lagen als bezahlte Beilage die Sprachnachrichten Nr. 70 bei. „Forschung & Lehre" ist das Vereinsorgan des Deutschen Hochschulverbandes, die mehr als 30.000 Mitglieder starke „Gewerkschaft" der deutschen Universitätsprofessoren und -professorinnen. Mehrere hundert davon sind auch Mitglieder des VDS. Trotzdem sahen sich rund 30 Sprachwissenschaftler genötigt, öffentlich bei dessen Präsidenten gegen diese Beilage zu protestieren. Wir dokumentieren hier die Reaktionen auf diesen offenen Brief. [pdf]


 

 

Die „Sprachnachrichten“ erscheinen vier Mal pro Jahr in einer Auflage von 40.000 Exemplaren. VDS-Mitglieder erhalten die Zeitung kostenlos.

Herausgeber

Verein Deutsche Sprache e. V. (VDS)
Postfach 10 41 28
44041 Dortmund

Tel. +49 231 79485-20
Fax +49 231 79485-21

Redaktion

Prof. Dr. Walter Krämer, Dr. Reiner Pogarell, Dr. Gerd Schrammen

Leserpost

bitte an: leserpost @ vds-ev.de

Projektleitung

Heiner Schäferhoff (V.i.S.d.P.), Allee 18, 59439 Holzwickede, Tel: 02301 6896

Anzeigen

Die Mediadaten der „Sprachnachrichten“ sind verfügbar unter:
info @ vds-ev.de

 

Medienecho

Wiederum als voller Erfolg erwies sich laut einer Mitteilung eine Vortrags­veranstaltung mit grenz­über­schreitendem Charakter, zu welcher die Regional­gruppe Ortenau des Vereins Deutsche Sprache nach Offenburg eingeladen hatte.
(Badische Zeitung 24.4.2015)

 

Mitglied werden

vds-logo-kleinMachen Sie mit! Im Verein Deutsche Sprache e. V. tun Sie etwas für die Zukunft des Deutschen als Kultur­sprache. Jeder ist willkommen; inzwischen sind es mehr als 36.000 Menschen, die weltweit im VDS in über 120 Ländern die deutsche Sprache fördern. Sie können den VDS als stilles Mitglied unterstützen oder die Vereinsarbeit aktiv mitgestalten. Hier (PDF-Datei) finden Sie den Antrag auf Mitglied­schaft. Am besten gleich ausfüllen und mit gelber Post oder per Fax an die Vereinszentrale zurück­. Weitere Informationen finden Sie hier: Mitglied werden.

Stiftung Deutsche Sprache

stiftungdsDie Stiftung Deutsche Sprache ergänzt die Vereinsarbeit. Sie wurde 2001 ge­gründet, ist weltanschaulich neutral, politisch unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sprüche

„Ist es Imperialismus, wenn Sowjet-Panzer bis an die deutsche Grenze stehen? Nein, Imperialismus ist, wenn die eigene Kultur flöten geht. Jedes zweite Stück auf deutschen Spielplänen hat einen englischen Titel. Wir machen uns zu Sklaven, wir finden es schick, wenn die Internetsprache deutsche Bühnen bestimmt. Wenn wir so weitermachen, wird das Deutsche 'ne Zwergensprache. Wir sind Deutsche durch Sprache, nicht durch Krupp oder die Bild-Zeitung."

Claus Peymann: Das Theater verliert sein Geheimnis (derwesten.de, 15.6.2016)