VDS-Sprachnachrichten 4/2014
PREISE, PREISE, PREISE

Initiativpreis Deutsche Sprache für MENTOR – Die Leselernhelfer e.V.

KuPreis 1494_fmt.jpg, 38kB
Margret Schaaf und Huguette Morin-Hauser vom Bundesverband MENTOR stellen ihre Arbeit vor.

Jeder siebte Deutsche im Alter von 18 bis 64 Jahren ist nicht in der Lage, Texte richtig zu verstehen und richtig zu schreiben.“ So führte Laudatorin Felicitas Schöck in einen vielfach übersehenen Problemkreis ein, den der Bundesverband MENTOR – Die Leselernhelfer überwinden helfen will. Wie etwa eine dieser Tage publizierte Studie der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung Die Zeit und der Stiftung Deutsche Bahn ergeben hat, lesen rund 30 Prozent der Eltern ihren Kindern selten oder gar nicht vor. Und finden so viel schwerer als andere Zugang zu Bildung und den Möglichkeiten zum sozialen Aufstieg, die mit einem regelmäßigen Vorlesen und später Selbstlesen verbunden sind.

Hier greifen die Leselernhelfer ein. Ihre Schützlinge „lernen mit ihren Lesementoren nicht nur die Technik des Lesens, sondern auch Texte zu verstehen und Gespräche zu führen“, erläuterte die Bundesvorsitzende Margret Schaaf aus Köln die Vorgangsweise. Ihr ehrenamtliches Engagement, „dessen Ziel es ist, die Lese- und Sprachkompetenz von Heranwachsenden individuell zu fördern und dadurch eine Grundvoraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe zu schaffen“ (so die Jury zur Begründung), hat diesen Preis mehr als verdient.


zurück