Drucken

Lichtblicke 2017

Die angeführten Erfolge sind teilweise, aber nicht immer, auf Initiative von VDS-Mitgliedern zustandegekommen. Sie zeigen aber, wie sich das Bewußtsein zugunsten der deutschen Sprache ändert. Der Erfolgskalender wird von Stephanie Zabel (lichtblicke @ vds-ev.de) geführt.

Sander Consulting in Cuxhaven ruft in seinem Netzauftritt: „Schluss mit DENGLISCH!“
„Wörter wie claimen, canceln oder Implementierung haben NULL Wirkung auf Ihre Zuhörer! Kommen Sie zurück zur einfachen Sprache und entfernen Sie sich nicht weiter von Ihren Kunden! Lesen und beleben Sie unser Denglisch-Lexikon!“ Das ist ein weiteres Beispiel dafür, dass sich immer mehr kleine Unternehmen um die Sprache bemühen.

 

Januar

  • In Deutschlands Fußballumkleidekabinen soll wieder Deutsch gesprochen werden. So sagt Uli Hoeneß vom FC Bayern München: „Es muss wieder Deutsch in der Kabine gesprochen werden, die Sprache ist ein Bindeglied.“ Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler: „Grundsätzlich ist es wichtig, in der Kabine, auf dem Platz oder im Privaten, Deutsch zu verstehen. Das erleichtert natürlich die Integration.“ Auch für Augsburgs Sportdirektor Stefan Reuter sind die Deutsch-Kenntnisse der Spieler sehr wichtig, um sich verständigen und ihnen Inhalte vermitteln zu können. Julian Nagelsmann, Trainer von 1899 Hoffenheim, besteht darauf, dass alle seine Profis die deutsche Sprache verstehen: „Für mich ist es sehr wichtig, dass Deutsch gesprochen wird. […] Wir sprechen mit den Spielern ebenfalls auf Deutsch und erwarten, dass auf Deutsch geantwortet wird“.
  • Das Junge Theater in Göttingen zeigt die Musikvorstellung „Tausend mal berührt!“, in der die deutsche Sprache in der Musikwelt thematisiert wird. Es sind Lieder von Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Klaus Lage und auch Lieder aus vielen weiteren Musikrichtungen zu hören.